Moodlemoot Elmshorn 2011: Web 2.0 und Moodle – die Apps und Downs

Web 2.0 im fremdsprachlichen MOODLE-unterstützen Unterricht  – die Apps & Downs

(Thomas Strasser)

 

Auch Web 2.0 geht nicht spurlos an MOODLE vorbei.  Trotz der Kontroversiellen im wissenschaftlichen Diskurs bezüglich Web 2.0, (von der „busted bubble“ bis hin zum andauernden Phänomen, welches noch viel kreatives Potential birgt) konnten sich im Rahmen einer mittelfristigen Studie an einem Wiener Gymnasium effiziente MOODLE-implementierbare Web 2.0 Tools für den fremdsprachlichen Unterricht heraus kristallisieren. Ausgehend vom Ansatz des „Netz der Laien“, werden in diesem Vortrag vor allem die unterrichtsspezifischen, methodisch-didaktischen Aspekte von Web 2.0 im Rahmen des MOODLE-Unterrichts im Fach Englisch im Sekundarstufenbereich vorgestellt und diskutiert. Welche bei Jugendlichen beliebten Tools bzw. Apps könnte man sich als Lehrperson/Coach zu Nutze machen? Welche Tools sollte man unbedingt zur Steigerung der Medienkompetenz/Fachkompetenz bei SchülerInnen in MOODLE-Lernszenarien einsetzen und wie sieht es mit Social Networking (facebook, twitter, etc.) im Unterricht aus? Fluch oder Segen?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s